Märkte und verkaufsoffene Sonntage 2022

Der Karl-Lederer-Platz bietet an vier Wochenenden einfach mehr Erlebnis:

 

 

 

Food-Truck-Festival am 16. & 17. Juli (kein verkaufsoffener Sonntag)

Fest am Neuen Platz am 14. August anlässlich der Europameisterschaft im Herren Straßenradrennen durch Geretsried (Achtung: Neuer Platz, nicht Karl-Lederer-Platz!)

DirektverMARKTer der ProCit mit verkaufsoffenem Sonntag am 25. September

StraßenKUNSTfestival mit verkaufsoffenem Sonntag am 8. & 9. Oktober

 

An den verkaufsoffenen Sonntagen werden die teilnehmenden Geschäfte im direkten Umfeld des Karl-Lederer-Platzes von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr öffnen.
Außerdem stellt die Firma Krämmel die Tiefgarage unter dem Karl-Lederer-Platz kostenfrei von 8-18 Uhr zur Verfügung.

 

Viel Spaß und einen schönen Aufenthalt!

StraßenKUNSTfestival 2022 auf dem Karl-Lederer-Platz

 

Künstlermarkt

Sa. 8.10. von 10 - 18 Uhr &
So. 9.10. von 10 - 18 Uhr

 

Erstklassige Straßenkunst:
Musik, Artistik, Comedy,
Akrobatik, Zauberei, …

Kulinarische Köstlichkeiten

Sa. und So. bis 20 Uhr

 

Verkaufsoffener Sonntag 

So. 13 - 18 Uhr

 

 

Eintritt frei: Hutgeld für die Künstler

 

 

 

Weitere Infos auf: Aktionen lokal einkaufen (geretsried.de)

Die Neue Mitte. Einkauf erleben.

Vollsortimenter, Gastronomie, kleinere Boutiquen und Märkte – all das sorgt für zeitgemäßes Einkaufen. Der Wocheneinkauf, ein Bummel durch die Geschäfte und ein entspannter Besuch im Café lassen sie hier wunderbar verbinden – in der Neuen Mitte wird der Einkauf zum Erlebnis.

Angenehmes und Nützliches verbinden.

Im Erdgeschoss von Puls G sorgt ein EDEKA Markt für komfortables Einkaufen: das moderne Markthallenkonzept bietet eine vielfältige Auswahl an Obst & Gemüse, eine große Frischetheke mit Fleisch, Wurst, Käse und Fisch sowie ein breites Angebot an Produkten des täglichen Bedarfs. Auch internationale Spezialitäten sind hier zu finden.

Angeschlossen ist ein Bäckerei-Café mit Brot- und Backwaren, Gebäck, Kuchen, Torten und leckeren Snacks. Sitzplätze im Markt und auf dem Karl-Lederer-Platz laden zum Verweilen ein.

Die derzeitigen Planungen in der Egerlandstraße sollen das umfangreiche Angebot im Zentrum abrunden.

Um die Einkäufe schnell und bequem im Auto verstauen zu können, ist bei allen Projekten ein direkter Zugang zur Zentralgarage vorgesehen. Einkaufen, Einpacken, die Neue Mitte erleben.

Bewährtes stärken.

Mehr Angebot, mehr Vielfalt, mehr Kundenfrequenz – auch der bestehende Einzelhandel wird durch die Konzentration im Zentrum gestärkt und profitiert von der zusätzlichen Kaufkraft. Bewährtes und Neues kommen in der Neuen Mitte zusammen.

„Die Entwicklung Geretsrieds vom ersten Barackenlager für Heimatvertriebene zum bedeutenden Wirtschaftsstandort im Oberland in nur wenigen Jahrzehnten zeugt von hoher Dynamik und großer Innovationskraft. Daher ist die Gestaltung der neuen Mitte Geretsrieds nur der nächste vernünftige Schritt.“

Ludwig Schmid, ProCit Geretsried e.V.