Die Neue Mitte. Verkehr & Parken.

Das Geretsrieder Zentrum bietet auch während der Bauphase ausreichend Parkplätze. Im Folgenden finden Sie zudem aktuelle Informationen zu Verkehrsführung und etwaigen Sperrungen.

April 2020 bis November 2022

Die Baugenossenschaft Geretsried eG hat in der Kalenderwoche 14 / 2020 mit den Arbeiten für das Bauvorhaben BGZ2 begonnen. Hierfür ist seit 30. März 2020 eine Sperrung der öffentlichen Verkehrswege in der Egerlandstraße notwendig; wie im Plan verdeutlicht umfasst diese den Bereich zwischen Kreuzung Egerlandstraße / Fasanenweg und Egerlandstraße 61/78.

 

 

Die Baugenossenschaft Geretsried eG hat in der KW14/2020 mit den Tiefbauarbeiten für das Bauvorhaben BGZ2 begonnen. Hierfür ist seit 30. März 2020 eine Sperrung der öffentlichen Verkehrswege in der Egerlandstraße notwendig; wie in angehängtem Plan verdeutlicht umfasst diese den Bereich zwischen Kreuzung Egerlandstraße / Fasanenweg und Egerlandstraße 61/78. 

Für die Umfahrung der Baustelle werden Umleitungen eingerichtet, selbiges gilt für den Fuß- und Radverkehr. Die Stadt Geretsried bittet ihre Bürgerinnen und Bürger, die Beschilderungen & Markierungen vor Ort zu beachten.

Verkehrsführung – von der B11 kommend:

  • Die Zufahrt zum Karl-Lederer-Platz ist über die Ausfahrt Geretsried Mitte für den öffentlichen Verkehr freigegeben, eine direkte Durchfahrt zur Egerlandstraße ist nicht möglich.
  • Der Bereich Egerlandstraße Nord ist – von der B11 kommend – über die Zufahrt Geretsried Nord erreichbar.
  • Der Bereich Egerlandstraße Süd ist – von der B11 kommend – über die Zufahrten Schulzentrum und Waldfriedhof erreichbar.

Verkehrsführung – im und um das Zentrum:

  • Die Graslitzer Straße ist für den öffentlichen Verkehr freigegeben und in beide Richtungen befahrbar.
  • Der Hermann-Löns-Weg ist für den öffentlichen Verkehr freigegeben und bis etwa Höhe BGZ in beide Richtungen befahrbar. Etwa ab Höhe BGZ verläuft eine Einbahnstraße vom Hermann-Löns-Weg ausgehend über den Karl-Lederer-Platz in Richtung Rathaus / Graslitzer Straße / B11 Ausfahrt Geretsried Mitte.
  • Der Martin-Luther-Weg ist für den öffentlichen Verkehr freigegeben und verläuft künftig als Einbahnstraße von der Egerlandstraße ausgehend in Richtung Karl-Lederer-Platz.
  • Eine Durchfahrt vom Karl-Lederer-Platz zur Egerlandstraße ist derzeit nicht möglich.
  • Der Bereich Egerlandstraße Nord bleibt bis etwa Höhe Egerlandstraße 61/78 in beide Richtungen befahrbar.
  • Der Bereich Egerlandstraße Süd bleibt bis zum Kreuzungsbereich Egerlandstraße/Fasanenweg in beide Richtungen befahrbar, dies gilt auch für den Fasanenweg.
  • Die Böhmerwaldstraße ist als Ersatzweg für etwaige innerstädtische Umfahrungen der Sperrung vorgesehen und wird daher mit einer Tempo 30-Regelung sowie partiellen Halteverboten versehen.
  • Die fußläufige und barrierefreie Erreichbarkeit aller örtlichen Einzelhändler, Dienstleister und Praxen ist immer gewährleistet; gleiches gilt für die Anlieferung. Um die Bereiche Egerlandstraße Nord/Süd mit dem Karl-Lederer-Platz zu verbinden, werden Ersatzfußwege eingerichtet. Die Stadt Geretsried bittet auch hier, die Beschilderungen sowie Markierungen vor Ort zu beachten.
  • Außerdem sind natürlich die Rettungswege zu jedem Zeitpunkt sichergestellt.

Parkplätze – im und um das Zentrum:

Um während der Bauphase ausreichend Parkplätze im Zentrum anbieten zu können, wurden zusätzliche Stellplätze ausgewiesen. Zu finden sind diese und weitere insgesamt 316 Stellplätze:

  • in der neu errichteten Zentralgarage unter dem Karl-Lederer-Platz (Zufahrt über die B11 Ausfahrt Geretsried Mitte)
  • auf dem Parkplatz Böhmwiese (Zufahrt über die B11 Ausfahrt Geretsried Mitte)
  • vor den Ratsstuben
  • im Rathausinnenhof
  • Vor dem Rathaus - Kurzzeitparker
  • im Hermann-Löns-Weg - Kurzzeitparker
  • im Martin-Luther-Weg- Kurzzeitparker
  • in der Egerlandstraße Nord
  • in der Egerlandstraße Süd
  • an der evangelischen Kirche / Egerlandstraße

Der Geretsrieder Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 08. Dezember 2020 ein Parkraumkonzept für die oberirdischen Stellplätze am und um den Karl-Lederer-Platz beschlossen. Details dazu finden Sie auf dieser Seite weiter unten.

Haltestellen Stadtbus – im und um das Zentrum:

Der Stadtbus fährt während der Bauphase über die Böhmerwaldstraße; eine Anbindung des Zentrums erfolgt über den Fasanenweg und die Egerlandstraße Süd.

An folgenden Haltestellen werden Anpassungen vorgenommen:

  • "Graslitzer Str.": Die Haltestelle wird in beiden Fahrtrichtungen in die Straße Kirchplatz vor die Hausnummern 1 und 2 verlegt.
  • "Fasanenweg": Anstelle der regulären Halteposition wird in beiden Fahrtrichtungen die Halteposition in der Egerlandstraße südlich der Kreuzung zum Fasanenweg (ursprünglich Linien 370, 376 und 379) angefahren.
  • "Rübezahlstraße": Die Haltestelle wird zusätzlich bedient.
  • "Geltinger Weg" und "Rathaus": Beide Haltestellen können nicht angefahren werden und entfallen ersatzlos.

Wir bitten auch die Aushänge an den Haltestellen und in den Bussen zu beachten. Ausführliche Übersichtspläne zur Route sowie die genauen Fahrpläne des Stadtbusses finden sie hier.

Parken im Zentrum - das Parkraumkonzept (gültig ab 06. April 2021)

Der Geretsrieder Stadtrat hat in seiner Sitzung am 08. Dezember 2020 ein Parkraumkonzept für die Neue Mitte beschlossen, es regelt ab 06. April 2021 den ruhenden Verkehr auf und um den Karl-Lederer-Platz. Besucher, Bewohner, Kunden und Beschäftigte haben dadurch im Zentrum eine breite Auswahl an Parkmöglichkeiten: von zeitlich begrenzt bis zeitlich unbegrenzt, von kostenlos bis kostenpflichtig - angepasst an ihre jeweiligen Bedürfnisse.

 

Das Parkraumkonzept sieht folgende Regelung des ruhenden Verkehrs zwischen 08:00 und 18:00 Uhr vor:

  • Kostenfreies Parken
    • 221 Stellplätze - auf der Böhmwiese, in der Egerlandstraße, im Fasanenweg und an der evangelischen Kirche
  • Kostenfreies Kurzzeitparken
    • 20 Stellplätze - gegenüber des Rathauses, im Martin-Lutherweg und im Hermann-Löns-Weg
    • Maximale Parkdauer: 30 Minuten
    • kostenfrei, mit Ticket STATUSMELDUNG: da sich das Aufstellen der Parkautomaten aufgrund der Pandemie verzögert, genügt das sichtbare Anbringen einer Parkscheibe im Fahrzeug. Bitte beachten Sie die Beschilderung vor Ort.
  •  Kostenpflichtiges Parken
    • 56 Stellplätze - im direkten Rathausumfeld
    • Maximale Parkdauer: 2 Stunden
    • kostenpflichtig, mit Ticket, 1,00 € pro Stunde. STATUSMELDUNG: da sich das Aufstellen der Parkautomaten aufgrund der Pandemie verzögert, genügt das sichtbare Anbringen einer Parkscheibe im Fahrzeug. Bitte beachten Sie die Beschilderung vor Ort.

Darüberhinaus stehen in der öffentlich nutzbaren Zentralgarage unter dem Karl-Lederer-Platz 82 moderne Stellplätze zur allgemeinen Verfügung. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.