Die Baugenossenschaft Geretsried e.G.

Um dem großen Zustrom an Wohnungssuchenden gerecht zu werden, wurde im November 1950 auf Antrag von Bürgermeisters Karl Lederer die (Gemeinnützige) Baugenossenschaft Geretsried eG ins Leben gerufen. Heute befindet sich die Baugenossenschaft im Eigentum von fast 3000 Mitgliedern, großteils Geretsrieder. Sie besitzt ca. 2250 Wohnungen und verwaltet für Dritte weitere 750 Eigentumswohnungen. Durch die Schaffung von Wohnraum, Arbeitsplätzen und die Einbindung des ansässigen Gewerbes hat die Baugenossenschaft Geretsried einen Beitrag zur positiven Entwicklung der Stadt geleistet. Als mittlerweile größte Kommune des Landkreises verfügt Geretsried heute über eine sehr gute Infrastruktur und ein sympathisches Erscheinungsbild – an dem man kontinuierlich weiterarbeitet: So gab die Baugenossenschaft vor zwölf Jahren den Startschuss für die erste Umgestaltung des Zentrums mit dem heutigen BGZ.